Nachhaltige Produktion

Nachhaltigkeit ist ein Leitprinzip bei allem, was wir tun. Es durchzieht unsere gesamte Produktion - von der Idee bis zum fertigen Produkt.
​​​​​​​
Wir wollen Produkte entwickeln, die nicht nur auf Dauer Bestand haben, sondern auch die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Herstellung von Berufsbekleidung mussten wir nicht von Anfang an beginnen, sondern konnten einen Großteil unseres Wissens aus allen Teilen der Produktion nutzen.




Ein Beispiel für unsere engagierte Arbeit ist, dass wir in der Lage waren, die Materialien und Kleidungsstücke in unseren etablierten Fabriken herzustellen, die wissen, welche Qualitätsanforderungen wir haben, und dass jeder Produktionsmitarbeiter gute Arbeitsbedingungen haben muss. Für unseren Zero Waste-Ansatz, haben wir alle Abfälle aus der Produktion wiederverwendet bzw. in Bonusprodukte umgewandelt.
"Wir schaffen Produkte, die über einen längeren Zeitraum halten und die Umwelt so wenig wie möglich belasten.”

Soziale Nachhaltigkeit

Wir sind Teil von amfori BSCI, der Business Social Compliance Initiative, einer europäischen Initiative, die Unternehmen bei der Bewertung und Verbesserung von Sozial- und Umweltstandards in der Lieferkette unterstützt. Gemeinsam streben wir danach, ethische Arbeitsbedingungen für alle Arbeitnehmer in unserer Lieferkette zu garantieren. Die BSCI-Organisation von amfori hält sich an die Kernkonventionen der IAO und den UN Global Compact. Fristads eigener Verhaltenskodex folgt dem amfori BSCI-Verhaltenskodex.

Der amfori BSCI-Verhaltenskodex ist schriftlich am Arbeitsplatz ausgehängt, um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über ihre Rechte zu informieren. Darüber hinaus gibt es Regeln zur Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Der Kodex setzt den Standard für Nulltoleranz gegenüber Kinderarbeit, Bestechung und Mängeln im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Um sicherzustellen, dass wir die Standards einhalten, werden regelmäßig Inspektionen der Fabriken durch akkreditierte Dritte durchgeführt. Abweichungen, die während einer Fabrikinspektion auftreten, müssen korrigiert und durch eine neue Inspektion verfolgt werden.

Unsere Lieferanten

Für uns ist es wichtig, langfristige Partnerschaften mit unseren Lieferanten aufzubauen. Wir glauben, dass wir auf diese Weise beste Qualität und eine nachhaltige Produktion erreichen können. Die in unserer Outdoor-Kollektion enthaltenen Kleidungsstücke werden in denselben Fabriken hergestellt wie unsere Arbeitskleidung. Das bedeutet, dass wir seit vielen Jahren mit den Fabriken zusammenarbeiten und eine Produktion aufgebaut haben, die sowohl effizient ist als auch unseren hohen Ansprüchen an soziale Nachhaltigkeit und Qualität gerecht wird.


Rückverfolgbarkeit

Wir arbeiten mit nominierten Materialien, d.h. sie sind bis auf jeden Faden und jede Faser rückverfolgbar. Wir tun dies, um sicherzustellen, dass unsere Produkte die Qualität halten, die wir versprechen.

STICA

Seit 2018 sind wir einer der Akteure von STICA, der Schwedischen Textilinitiative für Klimaschutz. Das Ziel von STICA ist es, die schwedische Mode- und Textilindustrie in ihrer Arbeit zu unterstützen und ihre Auswirkungen zu minimieren, indem eine Plattform für Zusammenarbeit, Wissensaustausch und gemeinsame Instrumente geschaffen wird. Ihre Vision ist, dass die schwedische Mode- und Textilindustrie eine Vorreiterrolle übernehmen und bis 2050 klimafreundlich sein soll.

Produktentwicklung

Das Design ist der Start des gesamten Produktlebenszyklus eines Kleidungsstücks. Eine nachhaltige Produktion kann nur auf ein nachhaltiges Design folgen.

Materialauswahl

Unsere sorgfältig ausgewählten Materialien haben minimierte Auswirkungen auf die Umwelt.

Outdoor

Strapazierfähige und bequeme Kleidungsstücke für Herren und Damen. Gemacht für den bewussten Naturliebhaber.