MwSt.: Aus

Unsere Geschichte

Es war einmal vor langer Zeit

Der Firmengründer von Fristads, John Magnuson, eröffnete 1925 im kleinen Dorf Fristad eine Fertigungsstätte für Arbeitskleidung. In einer Zeit, in der die Industrialisierung einen gewaltigen Boom erlebte und es in Schweden noch keine Arbeitskleidung gab, hatte Magnuson das Potenzial dieses unerschlossenen Marktes erkannt.

Als sich dann seine Pläne zerschlugen, Kleidung aus Amerika zu importieren, kam Magnuson die Idee, diese selbst zu fertigen.  1929 war Fristads das erste Unternehmen in Schweden, das Jeans herstellte, und es war auch das erste Unternehmen, das ein ganzes Sortiment an Arbeitskleidung anbot, darunter Hosen, Latzhosen, Overalls, Hemden und Mäntel.

fristads woekwear sweden

Die Designarbeit wurde firmenintern erledigt. Es wurden geschickte Näherinnen aus der Umgebung angestellt. So konnten rasch tausende Kleidungsstücke gefertigt und in ganz Schweden verkauft werden. Die Kleidungsstücke wurden bei Hafenarbeitern, Maurern, Zimmerleuten, Malern und anderen professionellen Handwerkern schnell sehr beliebt. Innerhalb kürzester Zeit war die Nachfrage so groß, dass die Produktion kaum noch Schritt halten konnte, was zum Erwerb einer weiteren Fabrik, zu Niederlassungen in anderen Städten und zum Kauf der eigenen Weberei von Fristads führte. Das Wachstum setzte sich fort, und gegen Ende des 20. Jahrhunderts war Fristads Schwedens größter Hersteller von Berufsbekleidung.


fristads woekwear sweden

Die Designarbeit wurde firmenintern erledigt. Es wurden geschickte Näherinnen aus der Umgebung angestellt. So konnten rasch tausende Kleidungsstücke gefertigt und in ganz Schweden verkauft werden. Die Kleidungsstücke wurden bei Hafenarbeitern, Maurern, Zimmerleuten, Malern und anderen professionellen Handwerkern schnell sehr beliebt. Innerhalb kürzester Zeit war die Nachfrage so groß, dass die Produktion kaum noch Schritt halten konnte, was zum Erwerb einer weiteren Fabrik, zu Niederlassungen in anderen Städten und zum Kauf der eigenen Weberei von Fristads führte. Das Wachstum setzte sich fort, und gegen Ende des 20. Jahrhunderts war Fristads Schwedens größter Hersteller von Berufsbekleidung.

Die Tradition der Innovation

In den 1940er Jahren setzte sich John Magnusson das Ziel ein innovatives Material zu entwickeln, das die Reißfestigkeit vom damals unübertroffenen Jeansmaterial schlägt. Dies gelang ihm mit dem strapazierfähigsten Material im Fristads Sortiment, dem FAS®-Baumwollmaterial. Es hat den Test der Zeit bestanden und wird heute noch für Fristads Arbeitskleidung verwendet. Das Produktangebot von Fristads hat sich mit dem technologischen Fortschritt in der Branche weiterentwickelt. Durch den Einsatz innovativer Materialien und Prozesse haben wir unsere Kollektionen kontinuierlich verbessert, um die Bedürfnisse moderner Handwerker nach überragendem Komfort, großartiger Passform und zeitgemäßem Stil zu erfüllen.  

Und unsere langjährige Tradition der Innovation lebt weiter. 2018 wurde Fristads mit dem PCAW-Award "Innovation of the Year" für eine Handwerker-Jogger ausgezeichnet. 2019 war Fristads das erste Unternehmen weltweit, das eine Umweltproduktdeklaration (EPD) für Kleidung entwickelte. Und im selben Jahr brachten wir unsere erste umweltdeklarierte Arbeitskleidung auf den Markt, die mit dem international renommierten Red Dot Award belohnt wurde. Dank der EPD können die Umweltauswirkungen eines Kleidungsstücks in jedem Schritt der Wertschöpfungskette gemessen und minimiert werden.

Die Geschichte geht weiter

Zwischen 2012 und 2017 fusionierten Fristads und Kansas unter einer Marke, Fristads Kansas, und vereinten so immenses Know-how und Erfahrung unter einem Dach. Seit 2017 ist Fristads wieder eine separate Marke, während Kansas als unsere Marke in Dänemark weiterlebt. Im Jahr 2020 erwarb die Hultafors Group Fristads sowie unsere Schwestermarken Kansas und Leijona von der Fristads Kansas Group. Fristads, Kansas und Leijona operieren als eigenständige Einheit innerhalb der Hultafors Group, die wiederum im Besitz der Investment AB Latour ist. Zusammen mit der Hultafors Group verfügen wir über das stärkste Angebot an persönlicher Schutzausrüstung in Europa und Nordamerika.